Herzlich willkommen!

Aktuelles und News

  • Die Zentralbibliothek Zürich lädt am Dienstag, 27. Oktober 2020, von 18:30 bis 20:15 Uhr zu einer Drehbuchlesung im Hermann-Escher-Saal ein. Die Schweizer Drehbuchautor*innen Sabine Boss «Der Goalie bin ig» (2014), Micha Lewinsky «Moskau Einfach!» (2020) und Peter Luisi «Flitzer» (2017) geben einen Einblick in ihre Filmkomödien – made in Switzerland.

    Mehr …

  • Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus kann das Werkstattgespräch mit Greg de Cuir Jr (Kurator) im Herbstsemester 2020 nicht stattfinden.

    Mehr …

  • Da aufgrund der vorgeschriebenen Abstandsregeln bei der Belegung der Seminarräume Einschränkungen gelten, müssen einige Veranstaltungstermine im HS 20 voraussichtlich verschoben werden. Die zur Zeit im VVZ angegebenen Termine gelten deshalb nur provisorisch und werden sich teilweise noch ändern. Wir sind bestrebt, die Änderungen möglichst bald vorzunehmen, müssen uns aber an den von der Hörsaaldisposition vorgegebenen Prozess halten. Wir können deshalb die definitiven Termine erst für ca. Mitte August in Aussicht stellen. Bitte beachten Sie dies bei der Planung ihres Stundenplans im Herbstsemester.

    Mehr …

  • Eine neue Broschüre zur Filmbildung in der Schule wurde vom Seminar für Filmwissenschaft zusammen mit Vertreter*innen der Pädagogischen Hochschulen formuliert und herausgegeben.

    Mehr …

  • Bei Swisscom ist eine Stelle als TV Content Creator zu besetzen. Hierbei geht es um die redaktionelle Aufbereitung von TV-Inhalten für die Kunden von Swisscom TV.
    Das Arbeitspensum umfasst 80 - 100% und man arbeitet in einem kleinen Team vor Ort in Zürich. 

    Mehr …

  • Im Interview mit Digitale Lehre und Forschung spricht Barbara Flückiger darüber, was Digital Humanities für die Filmwissenschaft bedeutet, und über die von ihrem Team entwickelten Lösungen.

    Mehr …

  • Im Einklang mit den von Bundesrat und Universitätsleitung vorgenommenen Lockerungsschritten kehrt das Seminar für Filmwissenschaft zu einem angepassten Präsenzbetrieb zurück, der durch ein Schutzkonzept geregelt wird.

     

    Der Zutritt zu den Räumlichkeiten des Seminars für Filmwissenschaft ist Mitarbeitenden gestattet sowie eingeschriebenen Studierenden, die einen Termin vereinbart haben (wozu auch die Recherche-Zeitslots in der Bibliothek zählen). Dabei sind die Abstands- und Hygiene-Regeln einzuhalten, für das bei Eintritt empfohlene Desinfizieren von Händen und Arbeitsgeräten stehen Desinfektionsmittel bereit. Personen, die Krankheitssymptome aufweisen oder sich aufgrund eines nachgewiesenen, engen Kontakts mit einer am Coronavirus erkrankten Person in Quarantäne begeben müssen, ist der Zutritt untersagt.

     

    Bibliothek und Videothek stellen ihre Bestände weiterhin für Studierende und Forschende per Scanservice, Versand oder Streaming zur Verfügung. Die Bibliothek ist zudem für eingeschriebene Studierende und Forschende auf Voranmeldung für zeitlich beschränkte Recherchen geöffnet. Genauere Angaben dazu finden Sie auf der Bibliotheksseite und Videotheksseite.

     

    Alle mit der Lehre im FS 20 zusammenhängenden Aktivitäten finden kontaktfrei statt. In welcher Form die Lehre im HS 20 durchgeführt werden wird, kann erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.

     

    Das Sekretariat bleibt während der vorlesungsfreien Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Anfragen sind per Mail an info@fiwi.uzh.ch zu richten und werden zu den regulären Bürozeiten beantwortet.

     

    Bitte beachten Sie weiterhin die vom Bundesamt für Gesundheit empfohlenen Schutz- und Hygienemassnahmen und konsultieren Sie regelmässig die Corona-Informationen der UZH.

    Mit der vorsichtigen Rückkehr zu einem angepassten Präsenzbetrieb unter Beibehaltung bewährter Online- und Versand-Services möchten wir unsere Mitarbeitenden und Studierenden weiterhin optimal schützen und gleichzeitig möglichst gute Bedingungen gewährleisten für den Lehr- und Forschungsbetrieb.
    Wir wünschen eine anregende vorlesungsfreie Zeit und gute Gesundheit!

     

    Fabienne Liptay (Seminarvorsteherin)
    Matthias Brütsch (Geschäftsführer)

     

    Mehr …

  • Der Weiterbildungskurs für Lehrpersonen zum Thema «Schweizer Film – Kulturgut, Kunstwerk und Zeitgeistdokument» bietet einen umfangreichen Einblick in den vielfältigen Einsatz von Schweizer Filmen im Unterricht an. 

    Mehr …

  • Die Fachrichtung Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Zürich bietet Studierenden im Rahmen eines Forschungsprojekts an, ein simuliertes eintägiges Assessment Center zu durchlaufen.

    Mehr …

  • Nie schien der Zugriff auf Filmgeschichte leichter als heute: Mit wenigen Klicks kann man „Klassiker“ anschauen, sie kopieren und teilen – noch dazu digital remastered, „schöner als je zuvor“!

    Mehr …