Seraina Winzeler, M.A.

Herausgeberschaft

Mit Margrit Tröhler (Hg): Bilder einer Stadt. Studentische Beiträge zu einer Zürcher Film- und Stadtgeschichte, Universität Zürich: Seminar für Filmwissenschaft, 2021. Online

Mit Esteban Piñeiro (Hg.): Wohnungsnot als gesellschaftlicher Konflikt. Alfred Kunz und die Gemeinnützige Stiftung Wohnhilfe Basel. Basel: Schwabe Verlag 2017. 

Monografie

Filme zwischen Spur und Ereignis. Erinnerung, Geschichte und ihre Sichtbarmachung im Found-Footage-Film. Hannover: Ibidem Verlag 2017.

Aufsätze

Mit Li Tavor: This is not a love song, this is therapy, in: Brand-New-Life, Magazin für Kunstkritik, Juli 2021. Online

«Jenseits ikonischer Städtebilder: Urbane Geschichte(n) des Gebrauchsfilms. In: Newsletter - Zentrum für Historische Mediologie 22, 2021, S. 18-26. Online

Heute wieder Frauenfilme! Gasttext zum Programm Histoires du Cinéma, Film.Pionierinnen 1971-1981, Solothurner Filmtage Januar 2021. Online

Der Film im Archiv. Ein Gegenstand zwischen Filmkultur, Archivwissenschaft und (film)historischer Forschung. In: Informationswissenschaft. Theorie, Methode und Praxis, Bd. 5, Nr. 2, 2018 (Link zum PDF).

Mit Isabel Krek: Techniken des Bewahrens – der Zukunft eine andere Vergangenheit ermöglichen. In: Berry, Jessica et al. (Hg.): Cinema 63. Zukunft. Marburg: Schüren Verlag 2018.

Mit Esteban Piñeiro: Von der Subversion gesellschaftlicher Gegenräume zur Institution des Betreuten Wohnens – eine Einleitung. In: Dies. (Hg.): Wohnungsnot als gesellschaftlicher Konflikt. Alfred Kunz und die Gemeinnützige Stiftung Wohnhilfe Basel. Basel: Schwabe Verlag 2017. 

Mit Esteban Piñeiro: Gefährliche Kommunen, Mieterkampf und Autonome Jugendzentren. Dem professionell betreuten Wohnen genealogisch auf der Spur. In: Dies. (Hg.): Wohnungsnot als gesellschaftlicher Konflikt. Alfred Kunz und die Gemeinnützige Stiftung Wohnhilfe Basel. Basel: Schwabe Verlag 2017. 

Mit Esteban Piñeiro: Real gewordene Utopien im Zerfall. Heterotopologische Skizzen zur Basler Jugendbewegung und dem Autonomen Jugendzentrum (AJZ) 1981. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2015.

„Vom Zeugen zum Bild – Zeugenschaft als Übertragung“. In: Gertiser, Anita et al. (Hg.): Cinema 58. Manipulation. Marburg: Schüren Verlag 2013.

Vorträge

Moderation des Filmgesprächs zu June Kovachs Wer einmal lügt oder Viktor und die Erziehung (1974), mit Karin und Nina Seiler, Solothurner Filmtage 2021, 27.1.2021.

«Jenseits ikonischer Städtebilder: Urbane Erinnerung im Gebrauchsfilm», Vortrag im Workshop Medialität urbaner Erinnerung, Zentrum für Historische Mediologie, Universität Zürich, 30. Oktober 2020.

«Gebrauchsfilme», Vortrag und Gespräch gemeinsam mit Emanuel Signer, an der Veranstaltung HOWTO – ein Abend mit kurzen Präsentation zur Gattung des Gebrauchsfilms, Stiftung Sitterwerk, 23.8.2020.

Einführung zu Catherine Breillats Romance (1999), gemeinsame Veranstaltung des Kino Xenix, der Porny Days und der Cinémathèque suisse, Kino Xenix Zürich, 29.11.2019.

«Eingreifen, Aufzeichnen, Zeigen – Konfigurationen filmischer Zeugenschaft», Vortrag im Forschungskolloquium, Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich, Zürich, 20. November 2019. 

«Selbstreflexive Blickkonfigurationen.: Zeugenschaft in feministischen und queeren dokumentarischen Filmen», Vortrag in der Ringvorlesung «Zeugenschaft. Episteme einer medialen und kulturellen Praxis», Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft (FTMK), Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Mainz, 23. Januar 2020.

Gespräch mit Hans-Ulrich Schlumpf an der Veranstaltung Filmgeschichte überliefern – Tag der offenen Türe, Cinémathèque suisse, Zürich, 17.11.2017

Fragile Filme, Vortrag gemeinsam mit Laurent Baumann in der Lehrveranstaltung Einführung in die Methoden der Filmwissenschaft, geleitet von Jan Sahli, 23.10.2017

Fragile Filme, Vortrag gemeinsam mit Felix Rauh, in der Lehrveranstaltung Einführung in die Methoden der Filmwissenschaft, geleitet von Jan Sahli, 24.10.2016

„Dance on Screen“ – Bewegte Körper in bewegten Bildern, im Rahmen von Erlebte Schweiz, organisiert von Memoriav/Schweizer Tanzarchiv. Gespräch mit Irina Lorez, Seraina Winzeler, Moderation Severin Rüegg, Kino Bourbaki Luzern 4.12.2014.

Le Foyer Conversation XXII: Crafting Genre: Filme von Kathryn Bigelow. Lucie Kolb und Seraina Winzeler im Gespräch, 26.6.2013

Vortrag zur Videoakquisition im Schweizer Tanzarchiv an der Fachtagung Licence to Digitize von Memoriav, 14.6.2013