Startschuss: Neues Forschungsprojekt zu Chaplins SHOULDER ARMS (USA 1918)

Neuigkeiten aus dem Filmarchiv Lichtspiel / Kinemathek Bern

 

Das Schweizer Filmarchiv Lichtspiel / Kinemathek Bern startet in Kooperation mit dem Seminar für Filmwissenschaft am 16. April – dem Geburtstag von Charlie Chaplin – das archivarische und historische Forschungsprojekt MAPPING ARCHIVAL HOLDINGS OF CHAPLIN'S SHOULDER ARMS (MASh).

Das kollaborative Projekt zielt darauf ab, alle historischen Filmkopien von Charlie Chaplins Kriegskomödie SHOULDER ARMS (USA 1918), die in Archiven und Sammlungen weltweit aufbewahrt werden, innerhalb eines Jahres zu lokalisieren, zu identifizieren und zu beschreiben. Es existieren heute mehrere voneinander abweichende Versionen des Films aufgrund von vier verschiedenen Kameranegativen, die im Jahr 1918 hergestellt wurden. Am Projekt beteiligt sind international renommierte Chaplin-Expert*innen, Filmhistoriker*innen und Filmarchive.