Offene Stellen

Professur für Filmwissenschaft

Ausschreibung

An der Universität Zürich ist zum 1. August 2021 eine Professur für Filmwissenschaft zu besetzen. 

Die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber soll das Fach in Lehre und Forschung in seiner ganzen Breite (Theorie, Analyse und Geschichte des Films) vertreten. Vorausgesetzt wird ein Schwerpunkt in der Filmtheorie und Geschichte der Filmtheorie, insbesondere von der Nachkriegsmoderne bis zur Gegenwart. Zudem wird die Mitarbeit in disziplinären und interdisziplinären Kooperationsstrukturen im nationalen und internationalen Kontext sowie in Gremien der universitären Selbstverwaltung verlangt.

Vorausgesetzt werden eine Promotion sowie eine Habilitation oder vergleichbare exzellente wissenschaftliche Leistungen und Publikationen im relevanten Gebiet. Erwünscht ist zudem ein theoretisches Forschungsprofil, das fiktionale und nicht-fiktionale Formen des Films berücksichtigt. Mit der Bewerbung werden ein Überblick der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie Angaben über zukünftige Forschungsvorhaben erbeten. Unterrichts- und Verwaltungssprache ist Deutsch; in Forschungskooperationen wird Englisch und zum Teil Französisch gesprochen. Die Universität Zürich strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Bewerbungen sind bis zum 15. Januar 2020 online einzureichen. Informationen zur Online-Bewerbung sind erhältlich unter www.phil.uzh.ch/jobs.html.

Auskünfte erteilt:
Prof. Dr. Fabienne Litptay (fabienne.liptay@fiwi.uzh.ch)

Professur für Filmwissenschaft (PDF, 18 KB)
Professorship in Film Studies (PDF, 68 KB)
Chaire d’études cinématographiques (PDF, 51 KB)