Abgeschlossene Masterarbeiten

Betreut von Prof. Dr. Barbara Flückiger

Berres, Maria-Theresa: Subjektivierung und Subjektivität im stereoskopischen 3D-Film. Narrative und ästhetische Möglichkeiten subjektiver Wahrnehmung am Beispiel von GRAVITY. Zürich, 2016.
Beutler, Michelle: Von Limitierung und Ästhetisierung Prozess und Stil von Technicolor Nr. III. Zürich, 2015.
Boutellier, Isabelle: Das Fremde im Vertrauten. Die Synchronisation als Übertragungsmethode fremdsprachiger Filme im Kontext filmtheoretischer Reflexionen, filmästhetischer Analyse und filmwirtschaftlicher Umsetzung in der Schweizer Kinolandschaft. Zürich, 2012.

Bühlmann, Andreas: Durch Vielfalt zur Qualität. Die Konsequenzen der Digitalisierung für die Schweizer Kinolandschaft und ihre Angebotsvielfalt. Zürich, 2013.
MA-Arbeit Bühlmann (PDF, 3 MB)

Daugaard, Noemi: Grauenvolle Atmosphären. Tondesign und Farbgestaltung als affektive und subjektivierende Stilmittel in THE SILENCE OF THE LAMBS (Jonathan Demme, USA 1991). Zürich, 2015.
Fritzsche, Barbara: Räumlichkeit, Raumlogik und die Überwindung von Raumgrenzen. Drei Funktionen zur Gestaltung des filmischen Raumes in Tim Burtons ALICE IN WONDERLAND. Zürich, 2011.
Grütter, Philip Frédéric: Somatische Argumentation im Spielfilm zur Sterbehilfe. Eine Untersuchung empathischer Prozesse und deren Einfluss auf narrative Verstehensprozesse und die Figurenkonzeption. Zürich, 2010.
Hammad, Nabila: Das Alte und das Neue in den komischen Welten Jacques Tatis. Architektonische Räume in MON ONCLE (1958) als Markierungspunkte gesellschaftlicher Diskurse der französischen Nachkriegszeit. Zürich, 2015.
Hess, Emanuel David: Das Dies irae in der Filmmusik. Zur Popularität einer mittelalterlichen Tonfolge im Spielfilm. Zürich, 2014.
Jungic, Kristina: Was ist Transmedia? Grundlagenforschung zur transmedialen Strategie auf Werks-, Produktions- und Rezeptionsebene gezeigt anhand des Beispiels von DER POLDER . Zürich, 2015.
Krähenbühl, Louis: Was vom Film übrig blieb: Filmwissenschaftliche Arbeit anhand der DVD? Zürich, 2010.
Krek, Isabel: Die digitale Farbrestaurierung von Agfacolor-Mehrschichtenverfahren, Zürich, 2016.
Lilienfeld, Kilian: Raum und Weltraum in der dritten Dimension Stereoskopie und räumliche Immersion in STAR WARS. EPISODE VII – THE FORCE AWAKENS 3D. Zürich, 2016.
Messerli, Thomas: Horror Re-Cycle. Formalästhetische und narrativ-strukturelle Eigenschaften des amerikanischen J-Horror. Zürich, 2010.
Romero, Valentina: Introspektives Farbenspiel. Farbliche Subjektivierung und Segmentierung in Sławomir Idziaks Filmen. Zürich, 2017.
MA-Arbeit Romero (PDF, 21 MB).
Sánchez Ruiz, Maja: Möglichkeiten und Grenzen der Filmstereoskopie. Technik und Gestaltung des S3D-Films als neue Herausforderung im digitalen Zeitalter. Zürich, 2010.
Stutz, Olivia: Algorithmische Farbfilmästhetik. Historische sowie experimentell-digitale Notations- und Visualisierungssysteme des Farbfilms im Zeichen der Digital Humanities 2.0 und 3.0. Zürich, 2016.
MA-Arbeit Stutz (PDF, 6 MB)
Wettstein, Martina Barbara: Von der Fabula zu neuen Welten. Auf der Suche nach den Zuschauerräumen im filmischen Exzess. Zürich, 2015.
Züger, Sabrina: Von TOY STORY zu INSIDE OUT. Eine Untersuchung formal-ästhetischer und kameraspezifischer Eigenschaften in Animationsfilmen Pixars. Zürich, 2016.

Betreut von Prof. Dr. Fabienne Liptay

Boguska, Rebecca: «Visueller Terrorismus». Pornographische Bilder nach 9/11, Zürich 2016.
Engler, Carla: The Refusal of Time. Zeitvorstellungen und –darstellungen im filmisch-installativen Werk William Kentridges. Zürich 2017.
Lüthi, Pauline: Blicke des Begehrens. Zur Performativität von Geschlecht und Identität in den Filmen von Xavier Dolan. Zürich 2017.

Morand, Katja Gabriela: To be continued: (un)vollständiges Programm(ieren): TV-Serien im Fernsehen und an Filmfestivals. Zürich, 2020.

Moser, Jamie Lee: Die politische Qualität der Atmosphäre im Dokumentarfilm: Unbestimmtes und Ungreifbares in Taste of Cement. Zürich, 2020.
Schamal, Vera: Verfahren materialer Kombination und die Frage visueller Repräsentation in der animierten Filmcollage anhand Zbigniew Rybczyńskis TANGO (1980) und Cyriak Harris' CIRRUS (2013). Zürich, 2015.

Signer, Emanuel: Bewegte Bilder der Neugierde: F. Percy Smith und der frühe populärwissenschaftliche Film. Zürich, 2018.

Schlunegger, Aline: Mit weit geschlossenen Augen: erweitertes Sehen in Stanley Kubricks Filmen. Zürich, 2019.

Spera, Raphael Davide: Die Fabrik als Ort des Ereignisses. Der mediatisierte Streik in Turin zwischen 1968 und 1973. Zürich, 2019.

Walde, Laura: Curating and/or Programming: An Attempt at Conceptualization in the Context oft the Short Film Festival. Zürich, 2015.

Betreut von Prof. Dr. Jörg Schweinitz

Berry, Jessica: Der Diskurs zur Internationalität des Films und die Praxis der Sprachversionen. Der Medienwandel zum Tonfilm zwischen Universalität und sprachlich-kultureller Spezifik. Zürich, 2015.
MA-Arbeit Berry (PDF, 796 KB)

Beurer, Monica: Fotografinnen im fiktionalen Film. Visuelle Kommunikation und Intermedialität untersucht an vier Biopics. Zürich, 2011.
Bloch, Kevin: Oszillation zwischen Immersion und Opazität in narrativen Videospielen. Zürich, 2014.
Fahrnbauer, Julia: «Mr. Bond, I expect you to die.» Die Stereotypik der Bösen: Das reflexive und selbstreferentielle Spiel der Gegner von James Bond. Zürich, 2013.

Frei, Maurizio: «Now you're in the sunken place»: die Thematisierung von Rassismus im Horrorfilm Get Out. Zürich, 2019.

Giger, Sabrina: Statuen im Film – mediale, narrative und piktorale Funktionen. Untersucht an Beispielen aus dem Stummfilm und dem modernistischen Kino. Zürich, 2011.
Hangartner, Selina: Wild at heart and weird on top. Spielformen der Ironie im Film. Zürich, 2014. (Die Masterarbeit erschien 2018 in Buchform in der Reihe Film- und Medienwissenschaft des Ibidem-Verlags)
Hoffmann, Joachim: Spiel mir das Lied vom Western. Die Problematik der Konzeptualisierung historischer Entwicklungen von Genres. Zürich, 2013.

Kuhn, Marius: Im weiten Feld der Zeit. Die filmischen Transformationen des Romans Effi Briest. Zürich, 2015. (Die Masterarbeit erschien 2017 in Buchform in der Reihe Film- und Medienwissenschaft des Ibidem-Verlags)
MA-Arbeit Kuhn (PDF, 333 KB) (Einleitung und Resümee)

Leibundgut, Nora: Streng nach Rezept. Die filmische Inszenierung des Food-Motivs. Zürich, 2011.
Lipecki, Eva: Drei Filme Eugène Deslaws und die Filmästhetik der 1920er Jahre im Schnittpunkt transnationaler und intermedialer ästhetischer Trends. Zürich, 2014.

Meister, Luca: Der italienische biografische Film und die Verschiebung vom Realen zum Imaginären. Zürich, 2011.

Rück, Raphaël: Aspekte historischen Erzählens im Film. Filmisch-historische Perspektiven auf die Zeit von Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785–1871). Zürich, 2017.

Schade, Constanze: Die lange Einstellung im Spielfilm. Eine stilanalytische Untersuchung. Zürich, 2017.

Schneider, David: Diskursive Partizipation auf zweiter Stufe. Die Metadiskursivität des Films am Beispiel «Gibt es einen Gott?». Zürich, 2013.
Suhner, Maria: Wege der Konzeptualisierung filmischer Atmosphären. Über Taktiles und Texturen. Am Beispiel von IN THE MOOD FOR LOVE von Wong Kar-Wai. Zürich, 2011.
Weber, Anna: Aufruf zur Solidarität. Die visuelle und stimmliche Präsenz von Ernst Busch und seine proletarische Imago im linken Filmschaffen der Weimarer Republik. Zürich, 2016.
Winkler, Simone: Gestisches und Kosmisches: die filmästhetische Ideenwelt in Carl Hauptmanns "Film und Theater" (1919) im historischen Diskurs. Zürich, 2020.

Betreut von Prof. Dr. Margrit Tröhler

Akrabova, Stefania: Scham und Fremdscham als empathische Identifikation. Eine Analyse des Films TONI ERDMANN von Maren Ade. Zürich 2019.
Berner, Fabienne: Konstruktion und Dekonstruktion des Star-Images im Mockumentary. Eine Analyse der Filme I’M STILL HERE, INCIDENT AT LOCH NESS und THE BURIED SECRET OF M. NIGHT SHYAMALAN. Zürich, 2015.
MA-Arbeit Berner (PDF, 7 MB)
Blatter, Mathias: Der Schauspieler als Autor im zeitgenössischen US-Kino. Skizzierung und Analyse eines modernen Schauspieltypus. Zürich, 2013.
Djité, Mariama: Welcher Frauentyp sind Sie? Frauenensembles in TV-Serien – eine narratologische Analyse. Zürich, 2017.
Doksam, Tentso: Expressionistische Verfremdung im amerikanischen Kinderfilm LEMONY SNICKET'S A SERIES OF UNFORTUNATE EVENTS von Brad Silberling (2004). Zürich, 2014.
Frischke, Laura: Jesse James. Darstellungen eines amerikanischen Mythos. Zürich, 2010.

Füllemann, Stefanie: Kulinarik fürs Auge. Von der filmischen Inszenierung des Essens. Zürich, 2018.

Guetg, Reta / Schweizer, Eva: «Man is man’s delight» Die filmische Figur als Phänomen der audiovisuellen Präsenz in Roy Anderssons SONGS FROM THE SECOND FLOOR & YOU, THE LIVING. Zürich, 2010.
Heberlein, Jana: Die Neue Berliner Schule. Zwischen Verflachung und Tiefe: Ein ästhetisches Spannungsfeld in den Filmen von Angela Schanelec. Zürich, 2011.

Henn, Sebastian: Sonderfall Schweizerdeutsch. Das Problem der Mundart im Schweizer Spielfilm. Zürich, 2018.

Kohn, Lucca: Europa und die ‘Anderen’. Chancen und Gefahren filmischer Stereotype im europäischen Ankunftsfilm. Zürich, 2019.  
Lindauer, Urs: Plausible Darstellungen von Zeitreisen im Film. Zürich, 2010.
Marty, Thomas: Zur Geschichte und Analyse des historischen Filmmaterials von Rudolf Breslauer aus dem NS-Durchgangslager von Westerbork (Niederlande 1944). Zürich, 2016.
Matijašević, Ana: Wenn der Film Körper und Gesten des Terrors aufführt Eine Analyse von Joshua Oppenheimers THE ACT OF KILLING. Zürich, 2015.
Mariani Hüeblin, Silvana: O Canto do Mar: die Ästhetisierung von Realität? Reflexionen über den Realismus bei Alberto Cavalcanti. Zürich, 2014.
Minger, Beatrice: Sinn und Sinnlichkeit: eine Untersuchung der ästhetischen Erfahrung in den Filmen der Todestriologie von Gus van Sant. Zürich, 2008.
Nietlispach, Martina: New Hollywood Reflected. Wie einige Filme des New Hollywood den medialen Umbruch der 1960er Jahre thematisieren und reflektieren. Zürich, 2013.
Petraitis, Marian: ‹Alle Geschichte hat einen Ort›. Volker Koepps Filme und der mediale Zugang zu Erinnerung. Zürich, 2013.
Resch, Susanne: Spielfilm, Nationalsozialismus und kollektives Gedächtnis. Jud Süß — Film ohne Gewissen und Inglourious Basterds in der deutschen Rezeption. Zürich, 2012.
Rusterholz, Stefanie: Grim Landscape. Untersuchung der Bedeutung und Funktion der Landschaft im neuen US-amerikanischen Independent-Film. Zürich, 2014.
Sartekin, Deniz: Das neue türkische Kino ab 1990: Filmemacher auf der Suche nach Identität, kultureller Zugehörigkeit und Heimat. Zürich, 2013.
Schmidiger, Selina-Felicia: Vietnamesisches Filmschaffen in der Kriegs- und Nachkriegszeit. Die Kontruktion von kultureller Erinnerung über filmische Stereotype. Zürich, 2012.
Schöbi, Caroline: «Comme si j’étais dans la peau d’Ada». Zuhören als ein Beugen von Geschichte(n): Vielstimmige Zeug*innenschaft im Dokumentarfilm sans frapper. Zürich 2020.
Schuler, Moritz: Filmische Umsetzung von Utopien im Dokumentarfilm. Zürich, 2013.

Tahmaz, Elâ: Enthüllte Körper. Das Spektakel der Nacktheit im Film. Zürich, 2018.

Talanow, Andreas: Körperlichkeit und Komik als filmische Mittel zur Kriegskritik: THREE KINGS (David O. Russell, USA 1999). Zürich, 2013.
MA-Arbeit Talanow (PDF, 1 MB)

Vollenweider, Lorenz A.: Der künstliche Mensch im digitalen Zeitalter. Die Entwicklung eines filmischen Motivs in den drei Jahrzehnten zwischen The Terminator (1984) und Ex Machina (2014). Zürich, 2019.

Voney, Désirée: Körper in Bewegung im Tanzfilm. Zürich, 2014.
Weibel, Tanja: «You can’t change the world without making some waves». Strategien der Überzeugung im umweltpolitischen Dokumentarfilm. Zürich 2020.
Winkler, Simone: Gestisches und Kosmisches: die filmästhetische Ideenwelt in Carl Hauptmanns "Film und Theater" (1919) im historischen Diskurs. Zürich, 2020.