MEMENTO – WO SPOILERN PFLICHT IST

Obwohl wir in einer Zeit leben, in der Spoiler zu den verpöntesten Fauxpas in einem Gespräch gehören, tun wir es doch immer wieder: wir erzählen Filme nach und lassen uns Filme nacherzählen. Im Verlauf einer solchen Erzählung verwandelt sich die Handlung des Films – wir vergessen Teile davon, verweilen bei manchen Szenen besonders lang, machen aus dem Drama eine Komödie und färben alles im Ton unserer Erinnerungen und Assoziationen. Das Nacherzählen eines Films ist eine verkannte Kunstform, die sich im Angesicht des Spoiler Alerts behaupten muss.

#spoiltheconferencedie interdisziplinäre Tagung zum Thema Spoiler, lädt am 18. März 2022 zu MEMENTO ein, wo diese Kunstform die Bühne bekommt, die sie in Wahrheit verdient. Moderiert von Monika Schärer. werden bei der Veranstaltung Cineast:innen, Kinofreund:innen und Sofa-Binge-Watcher:innen die Gelegenheit haben, einen Film ihrer Wahl für das restliche Publikum auf einzigartige Art und Weise nachzuerzählen. Das Publikum ist die Jury und entscheidet, wer den Hauptpreis – ein MUBI-Jahresabo – gewinnt.

Die Regeln sind denkbar einfach: Jedem Teilnehmer stehen zehn Minuten zur Verfügung, Hilfsmittel sind nicht erlaubt. Jeder kann Teilnehmen - einfach erinnern und erzählen!

Wir suchen kosmische Filmnacherzähler:innen!

Anmeldungen mit Filmtitel bitte an: spoiltheconference@isek.uzh.ch
Für im Vorfeld angemeldete Filmerzähler:innen ist der Einritt (+1) frei!

Fr. 18.03., Einlass 19.30 Uhr – Start 20.00 Uhr im KOSMOS Klub 
Tickets gibt's hier

In Koopereation mit: #spoiltheconference. 
Besuche uns auf Twitter und Instagram

MEMENTO

 

Simon Spiegel

News