Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zu den Masterprogrammen Filmwissenschaft sind ein Bachelorabschluss sowie mindestens 45 ECTS Credits an einschlägigen fachlichen Vorkenntnissen Voraussetzung. Bewerber*innen ohne entsprechende Kenntnisse gemäss folgender Auflistung erhalten Auflagen und/oder Bedingungen:

  • Methodische Grundkenntnisse, insbesondere im Bereich der Filmanalyse im Umfang von 15 ECTS Credits
  • Solide Kenntnisse der Filmgeschichte und Filmtheorie im Umfang von 21 ECTS Credits
  • Schriftliche Kompetenzen aus dem Vertiefungsbereich Filmgeschichte und Filmästhetik im Umfang von 9 ECTS Credits

Für Studierende der Filmwissenschaft an der UZH ist ein Wechsel vom Minor zum Major oder umgekehrt und von beiden Bachelor-Programmen ins Master-Monoprogramm NETZWERK CINEMA CH beim Stufenanstieg ohne Auflagen möglich.

Beim Mono-Masterprogramm Filmwissenschaft im NETZWERK CINEMA CH gilt es zu beachten, dass zusätzlich Französisch- und Englischkenntnisse erforderlich sind, um die Lehrveranstaltungen an den Partnerhochschulen erfolgreich zu absolvieren (Matura-Niveau resp. Niveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen).