Digital Skills for You (DISK4U)

Videoanalyse und Visualisierungen

Digitale Werkzeuge für die Analyse und Annotation von Filmen / Videos (Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilmen sowie Beobachtungs- und Eye-Tracking-Videos) oder umfangreichen Bilddatenbeständen eröffnen komplett neue Möglichkeiten in Lehre und Forschung und sind schon längst auch ausserhalb von traditionellen Bildwissenschaften wie Kunstgeschichte und Filmwissenschaft weit verbreitet. Das Wissen um digitale Werkzeuge und die ihnen zugrunde liegenden Methoden sowie die entsprechende Kompetenz im Umgang mit diesen Tools ist von daher von grosser Bedeutung. Das Modul konzentriert sich auf die Anwendung der Videoanalyse- Software VIAN sowie auf die Interpretation der von ihr bereit gestellten Auswertungs- und Visualisierungsverfahren.

Inhalt

  • Visual Analytics und Deep Learning: Interaktive Visualisierungen und Visualisierungsrichtlinien
  • Diagrammatik: Epistemologie von Visualisierungen
  • Einführung und Überblick in das Videoannotations- und -visualisierungsprogram VIAN
  • Eye-Tracking
  • VIAN-Coaching (in kleinen Gruppen)

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass das VIAN-Coaching in kleineren Gruppen abgehalten wird. Je nach Andrang müssen unter Umständen weitere Termine vereinbart werden.

Voraussetzungen

VIAN wird mit Unterstützung auf Ihrem Computer installiert.

Mindestens Windows 8, macOS High Sierra oder Linux Ubuntu 16.04 mit mind. 5 GB Disc Storage und 8 GB RAM.
Empfohlene Voraussetzungen: 16 GB RAM.
Bitte beachten Sie, dass der benötigte Speicherplatz auch von der Anzahl und Art der zu analysierenden Filme abhängt.

Falls VIAN manuell installiert wird (und nicht auf den Installer zurückgegriffen wird), sind zusätzlich folgende Software-Tools nötig: Python3, VLC 64-Bit-Version.

Screenshot VIAN

 

Teilnehmende

Dozierende der Universität Zürich und der Zürcher Hochschule der Künste.

Unterrichtssprache

Deutsch.

Kurslektüre

Drucker, Johanna (2016): „Graphical Approaches to the Digital Humanities”. In: Susan Schreibman, Ray Siemens und John Unsworth (Hg.): A New Companion to Digital Humanities. West Sussex: Wiley & Sons, Blackwell, S. 238‒250.

Durchführung

Dauer: 3 Tage / 9 Stunden

Kursleitung und Dozierende: Olivia Kristina Stutz, Prof. Dr. Barbara Flückiger, Prof. Dr. Renato Pajarola, Dr. Alexandra Diehl, Dr. Miriam LoertscherGaudenz Halter, Pascal Forny.

Teilnehmerzahl: Max. 24 bzw. 5 für Coachings.
Ort: Via Zoom, online.
Datum/Zeit: Samstag, 19. November 2021, Samstag, 26. November 2021, Samstag, 3. Dezember 2021, jeweils 09.00–12.00 Uhr.

Anmeldung