Bibliothek

Öffnungszeiten / Sonderregelungen Coronavirus-Situation

Ab dem 8. Juni ist die Bibliothek eingeschränkt wieder geöffnet,
beachten Sie bitte nachstehende Bedingungen.

Öffnungszeiten ab 14. September:
Montag – Freitag, 9:30 bis 17:30 Uhr

Ab 14. September können auch Externe die Bibliothek wieder besuchen.

Die Aufsicht stellt vormittags die Populären Kulturen,
nachmittags die Filmwissenschaft.

 

Bedingungen:

1. Literaturrecherche
Für Literaturrecherchen steht eine begrenzte Anzahl Plätze zur Verfügung. Diese  sind reservationspflichtig. Sie können ab 14. September sieben Tage im Voraus reserviert werden.

UZH-Angehörige buchen online, Externe vereinbaren telefonisch einen Termin (044 634 35 09).

Hier finden Sie die aktualisierte Fassung der "Einführung in die Literatursuche" mit Tipps, wie sich unser Katalog am Besten nutzen lässt: Einführung in die Literatursuche (PDF, 1827 KB)

 

2. Ausleihe und Scanservice
Die limitierte Buchausleihe wird im Herbstsemester 2020 weitergeführt, genauso die begrenzte DVD-Ausleihe, sofern die Ausleihwünsche im Zusammenhang mit einem Leistungsnachweis oder einer Forschungsarbeit stehen.
Der kostenlose Scanservice wird eingestellt, da die Bibliothek ab 14.9.2020 wieder die üblichen 8h geöffnet ist.

Das Formular für Buch- und DVD-Ausleihe finden Sie hier:
Temporäres Reglement/Ausleiheformular.pdf (PDF, 242 KB) (PDF, 204 KB)

 

3. "Take Away"-Service und Rückgabe:
Abholung von am Vortag bis 17 Uhr bestellter Medien und die Rückgabe sind während der gesamten Öffnungszeit möglich.
Für die Rückgabe ausserhalb der Öffnungszeiten steht eine Kiste bereit.

 

4. Lernarbeitsplätze:

Ab dem 14.9. können die reservierbaren Arbeitsplätze flexibel gebucht werden (d.h. auch für den ganzen Tag), die Anzahl bleibt aber beschränkt.
UZH-Angehörige buchen online, Externe vereinbaren telefonisch einen Termin (044 634 35 09).
Informationen dazu, welche UZH-Bibliotheken weitere reservierbare Lernarbeitsplätze anbieten, finden Sie hier.

In der AFL-Eingangshalle hat es Tische zur freien Verfügung, weitere Plätze im E024 und im E028 - bitte beachten Sie die üblichen Hygienevorschriften.


Besten Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

 

Benutzung

Das Seminar für Filmwissenschaft (FIWI) teilt sich die Bibliotheksräumlichkeiten mit den Populären Kulturen (PK). Beide Bibliotheken sind jedoch organisatorisch eigenständig. Der Katalog des Seminars für Filmwissenschaft ist zudem mit der Bibliothek der Dokumentationstelle Zürich der Cinémathèque suisse vernetzt. Ihr Bestand umfasst rund 6000 Publikationen, die mit dem Kürzel 'CSZH' im Katalog gekennzeichnet sind.

Die Seminarbibliothek ist eine reine Präsenzbibliothek und steht allen im Bereich der Filmwissenschaft arbeitenden Personen zur Verfügung (Benutzungsordnung (PDF, 66 KB) beachten). Ihre Bestände dürfen nur in den Bibliotheksräumen benutzt werden – eine Ausleihe ist nicht möglich. Der gesamte Bestand ist elektronisch erfasst und über den Online-Katalog abrufbar.

Hier finden Sie die aktualisierte Fassung der "Einführung in die Literatursuche" mit Tipps, wie sich unser Katalog am Besten nutzen lässt: Einführung in die Literatursuche (PDF, 1827 KB)

Gewisse Signaturen befinden sich im Compactus und müssen über Nacht vorbestellt werden. Erfolgt die Bestellung vor 17 Uhr, ist sie am nächsten Arbeitstag einsehbar (bei Bibliotheksaufsicht melden). 
Bitte beachten Sie bei der Katalogsabfrage einen allfälligen Standort-Hinweis:

  • Compactus: beim Präsenzpult oder via Mail vorzubestellen
  • Literaturapparat: Aussenwand des Kopierraums, Lehrveranstaltungshinweis beachten
  • Derzeit ausgeliehen: bei der Aufsicht oder via Mail Rückruf auslösen (kann bis zu 7 Arbeitstagen dauern)
  • Vermisst: trotzdem im Regal nachschauen; bei anderen Bibliotheken versuchen
  • Buchbinder: derzeit nicht verfügbar (in Reparatur)

Fehlende Bücher, deren Verbleib nicht im Katalog vermerkt ist, bitte bei der Aufsicht melden.

Signaturen und Abkürzungen

A Allgemeine, nicht filmwissenschaftliche Literatur
C Konvolut (Kleinformate, Kleinstsachen)
CSZH Cinémathèque suisse Forschungs- und Archivierungszentrum Zürich
EA Apparate zu den Lehrveranstaltungen früherer Semester (bis 2010)
EL Lizentiats- und Masterarbeiten des Seminars für Filmwissenschaft
ER Reader
ES Seminararbeiten des Seminars für Filmwissenschaft (seit 2012 nicht mehr erfasst, sondern mit MEA-Unterlagen zusammen archiviert)
F Film allgemein, Filmtheorie, Filmästhetik
G Genretheorie, genrespezifische Literatur
H Handbücher, Lexika, Bibliografien, filmhistorische Überblicke
L Länderspezifische Literatur
MEA Digitale Kopie der Lehrveranstaltungsunterlagen (ab 2010)
MCD Digitale Kopie von Büchern oder Zeitschriften
MDV Werk liegt als DVD vor
MR Digitale Kopie seltener und alter Literatur
MZ Zeitschriften auf Mikrofilm
P Personen- oder Körperschaften-spezifische Literatur
R Rara (seltene und alte Literatur)
S Script, oder Bücher zu spezifischen Filmtiteln
T Technikspezifische Literatur
Z Zeitschriften