Thomas Christen

Thomas Christen, Dr.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Leitung der Bibliothek

Administration

Tel.: + 41 [0] 44 634 35 04

thchri@fiwi.uzh.ch

Curriculum vitae

Geb. 1954. Studium der Germanistik, Publizistikwissenschaft, Psychologie und Filmwissenschaft. Dissertation über «Das Ende im Spielfilm: vom klassischen Hollywood zu Antonionis offenen Formen» (Schüren 2002). Seit 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Filmwissenschaft. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Art Cinema, europäischer Film, Filmgeschichte, Narratologie, Selbstreflexivität. Forschungsprojekt über «Formen des filmischen Exzesses» (Habilitation), «Martin Schlappner, die Neue Zürcher Zeitung und der neue Schweizerfilm» sowie Projekt der Herausgabe einer mehrbändigen «Einführung in die Filmgeschichte».

Publikationen

Lehrveranstaltungen

Vorlesung Filmgeschichte: Nouvelles Vagues I: Westeuropa (FS 08)
Vorlesung: Ansätze der modernen Filmtheorie (zusammen mit Margrit Tröhler, Jörg Schweinitz, Philipp Brunner, Barbara Flückiger, Ursula von Keitz, Jan Sahli, Tereza Smid, Prof. Dr. Peter Wuss (Gastvortrag), HS 07)
Vorlesung: Filmgeschichte: Kino der Nachkriegszeit (zusammen mit Jan Sahli, SS 2007)
Vorlesung: Filmgeschichte: Von der Einführung des Tonfilms bis 1945 (zusammen mit Sabina Brändli, WS 2006/07)
Vorlesung: Grundlagen der Filmtheorie (zusammen mit Margrit Tröhler, Philipp Brunner, Matthias Brütsch, Ursula von Keitz, Daniel Kulle, Jan Sahli, Tereza Smid, SS 2006)
Vorlesung: Alles Schein. Ästhetiken der Oberfläche in Film, Literatur und Kunst (zusammen mit Margrit Tröhler, Hans-Georg von Arburg, Philipp Brunner, Matthias Christen, Kurt Forster, Ursula von Keitz, Marianne Koos, Barbara Naumann, Jan Sahli, Tereza Smid, Philip Ursprung, Martina Wagner-Egelhaaf, WS 2005/06)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 2: Stummfilm der 20er Jahre (WS 2005/06)
Seminar: Jane Campion – Lynne Ramsay (SS 2005)
Vorlesung: Grundlagen der Filmtheorie (zusammen mit Margrit Tröhler, Philipp Brunner, Matthias Brütsch, Ursula von Keitz, Daniel Kulle, Jan Sahli, Tereza Smid, SS 2005)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 1: Kino der Frühzeit (1985–1920) (zusammen mit Sabina Brändli, SS 2005)
Seminar: Selbstreflexivität im Film (SS 2004)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 8: Aspekte des Gegenwartsfilms (SS 2004 gemeinsam mit Ph. Brunner, T. Smid, U. Suter)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 7: Das politische Kino der Siebziger- und Achtzigerjahre (WS 2003/04 gemeinsam mit S. Brändli)
Seminar: Film Noir und Neo-Noir (SS 2003)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 6: Nouvelles Vagues II: Erneuerungsbewegungen der Sechzigerjahre ausserhalb Westeuropas (SS 2003 gemeinsam mit S. Brändli)
Proseminar: Formen des filmischen Exzesses (WS 2002/03)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 5: Nouvelles Vagues I: Westeuropa (WS 2002/03 gemeinsam mit S. Brändli, A. Janser)
Proseminar: Michelangelo Antonioni – Art Cinema (SS 2002 gemeinsam mit S. Brändli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 4: Kino der Nachkriegszeit 1945–1958 (SS 2002 gemeinsam mit J. Sahli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 3: Von der Einführung des Tonfilms bis zum Neorealismus (WS 2001/02 gemeinsam mit S. Brändli)
Proseminar: Anfang und Ende im Spielfilm (SS 2001 gemeinsam mit S. Brändli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 2: Stummfilm der Zwanzigerjahre (SS 2001 gemeinsam mit J. Sahli , S. Brändli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 1: Das frühe Kino, 1895-1920 (WS 2000/01 gemeinsam mit S. Brändli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 8: Kino der Gegenwart (SS 2000 gemeinsam mit T. Brockmann, S. Buchan, J. Sahli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 7: Das politische Kino der siebziger Jahre (WS 1999/2000 gemeinsam mit S. Brändli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 4: Kino der Nachkriegszeit, 1945-1958 (WS 1998/99 gemeinsam mit J. Sahli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 2: Stummfilm der zwanziger Jahre (SS 1998 gemeinsam mit J. Sahli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 5: Europäische Erneuerungsbewegungen (WS 1997/98 gemeinsam mit S. Brändli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 3: Von der Einführung des Tonfilms bis zum Neorealismus (SS 1997 gemeinsam mit S. Brändli)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 6: Kino der Gegenwart (SS 1996 gemeinsam mit T. Brockmann, S. Buchan und A. Schneider)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 4: Kino der Nachkriegszeit 1945–1958 (WS 1995/96 gemeinsam mit A. Schneider)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte 5: Nouvelles Vagues: Erneuerungsbewegungen 1958–1970 (SS 1995 gemeinsam mit S. Brändli)
Proseminar: Metafilm – reflexives Kino (SS 1994)
Proseminar: Ästhetik und Narration bei Michelangelo Antonioni (WS 1991/92)
Proseminar: Der Westschweizer Spielfilm um Tanner und Goretta (SS 1989)