Matthias Brütsch

Matthias Brütsch, Dr.

Geschäftsführer / wissenschaftlicher Mitarbeiter (Leitung Verwaltung

Personal und Finanzen; Programmkoordination

Bologna-Reform; Prüfungsdelegierter

Fachreferent SAP

NETZWERK CINEMA CH)

Tel.: + 41 [0] 44 634 35 34

bruetsch@fiwi.uzh.ch

Curriculum vitae

Geb. 1969. Studium der Filmwissenschaft, Anglistik und Geschichte an den Universitäten Zürich und Montpellier. Mitglied des Leitungsteams der Internationalen Kurzfilmtage Winterthur (1999–2003), Programmarbeit für verschiedene Filmclubs (Filmfoyer Winterthur, Filmpodium Zürich, Kino Xenix), Mitglied der Filmkommission von Stadt und Kanton Zürich (2003–2004), Präsident der Kommission «fiction» der Zürcher Filmstiftung (2005–2007), Mitglied der Eidgenössischen Filmkommission (2006–2011) und der Filmkommission der Stadt Zürich (seit 2016), Stiftungsrat von Pro Helvetia (2005– 2011), Swiss Films (seit 2007) und der Stiftung Filmbulletin (seit 2013). Lehrbeauftragter (seit 1998), Assistent (2000–2006) und Oberassistent (seit 2007) am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich. Forschungsinteressen: Traum und Subjektivierung im Film, Kurzfilm, Narratologie und Dramaturgie des Films.

Publikationen und Vorträge

Lehrveranstaltungen

Kolloquium Filmtheorie: Klassische und alternative Konzepte der Filmdramaturgie (nur für Studierende der ZHdK, HS 17)
Proseminar/BA-Seminar: Komplexes Erzählen in neueren Arthouse- und Mainstreamfilmen (HS 16)
Kolloquium Filmtheorie: Klassische und alternative Konzepte der Filmdramaturgie (HS 15)
Lektürekurs Filmtheorie: Narratologie. Von klassischen zu neueren Ansätzen (HS 14)
Kolloquium Filmtheorie: Klassische und alternative Konzepte der Filmdramaturgie (HS 13)
Lektürekurs Filmtheorie: Konzepte und Theorien der Filmdramaturgie (FS 13)
Lehrveranstaltung an der Zürcher Hochschule der Künste: Blockseminar: Dramaturgie des Kurzspielfilms (HS 11)
Kolloquium Netzwerk Cinema CH (HS 07, FS 08, HS 09, FS und HS 10, FS und HS 11, FS 12 und HS 12, FS 13 und HS 13)
Lektürekurs Filmtheorie: Narratologie (SS 07 und HS 10)
BA-Seminar: Der Psychothriller (FS 09)
Seminar: Dramaturgie des Kurzspielfilms (HS 08)
Kolloquium Netzwerk Cinema CH (HS 07, FS 08, HS 09, FS und HS 10, FS und HS 11, FS 12)
Vorlesung: Filmtheorie: Geschichte der klassischen Filmtheorie (zusammen mit Margrit Tröhler, Barbara Flückiger, Thomas Christen, Ursula von Keitz, Veronika Rall, Hanno Loewy, Yvonne Zimmermann, SS 07)
Proseminar: Traum und Subjektivierung im Spielfilm (SS 05)
Vorlesung: Grundlagen der Filmtheorie (zusammen mit Margrit Tröhler, Philipp Brunner, Thomas Christen, Ursula von Keitz, Daniel Kulle, Jan Sahli, Tereza Smid; SS 05, SS 06)
Lektürekurs Filmtheorie: Gesamtentwürfe der klassischen Filmtheorie (WS 03/04)
Proseminar: Film und Zeit (SS 03)
Proseminar: Der Kurzfilm (WS 01/02)
Proseminar: Federico Fellini (SS 00)
Proseminar: Die filmische Metadiegese: Subjektivierung und Traumstrukturen (SS 98)

Ausseruniversitäre Tätigkeiten

Stiftungsrat von Swiss Films
Stiftungsrat der Stiftung Filmbulletin
Mitglied der Filmkommission der Stadt Zürich