Josephine Diecke

Josephine Diecke, M.A.

Mitarbeiterin im SNF Filmfarben. Technologien

Kulturen

Institutionen

josephine.diecke@uzh.ch

Curriculum vitae

2010-2013 Studium der Filmwissenschaft und Französischen Philologie an der Johannes Gutenberg Universität Mainz mit Abschluss Bachelor of Arts. 2013-2016 Studium im internationalen Masterstudiengang Film und audiovisuelle Medien an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Rahmen des Masterstudiums Absolvierung zweier Auslandssemester an der Université de Liège (Belgien) und an der Università degli Studi di Udine (Italien). Masterabschluss im März 2016 mit einer Arbeit über ethische, theoretische und praktische Aspekte eines Filmrestaurierungsprojekts («Opium von Robert Reinert: Skizzierung eines Restaurierungsvorhabens»). Seit Februar 2016 Doktorandin im SNF Filmfarben. Technologien, Kulturen, Institutionen der Universität Zürich mit einem Dissertationsprojekt zur Entwicklung und Verbreitung des subtraktiven Mehrschichtenfarbfilms im transnationalen Raum.

 

Vorträge

„Digitizing Marginal Objects: Amateur Films from the GDR in Color”, Vortrag zusammen mit Dennis Basaldella auf dem CSF Graduate Students Symposium Media History from the Margins in Monte Verità, 19.-24. August 2018. (angenommen)

„Von Kodachrome bis Agfa XT: Die Entwicklung der modernen Farbfilmmaterialien im globalen Wettstreit", Vortrag im Forschungskolloquium am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich am 11. April 2018.

„Socialist Identity in the Making: Lea aus dem Süden (Gottfried Kolditz, GDR 1963) between French Chic, Socialist Values and Consumer Culture”, Vortrag auf der Third International Conference, Colour in Film in London, 19.-21. März 2018.

„Recherchen zu historischen Farbfilmverfahren“, Vortrag im MA-Seminar «Das Rohmaterial der (Film)geschichte: Eine Einführung in die medienhistorische Quellenkunde» im Masterstudiengang Filmkulturerbe an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf am 01. Februar 2018.

„Farbfilm und Technikgeschichte“, Vortrag im Forschungsseminar «Computergestützte Analyse von Filmfarben» am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich am 26. Oktober 2017.

„Robert Reinert’s Opium – Interrogating a Film Print“, Vortrag auf dem ThinkFilM! Symposium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 13.-15. Juli 2017.

„Observing Color Film Stock Production across the Iron Curtain“, Vortrag auf der SUK-Tagung Exploring the “Transnational” in Film Studies an der Universität Zürich, 07.-09. Juni 2017.

„Kostüme und Mode zwischen Ost und West“Vortrag im BA-Seminar «Körper, Oberflächen, Texturen: Kostüm und Kino» am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich am 10. Mai 2017.

Opium von Robert Reinert – Skizzierung eines Restaurierungsvorhabens”, Vortrag bei der OMNIMAGO GmbH am 02. September 2016.

Ausserakademische Tätigkeiten

Seit 2018 Redaktionsmitglied Jahrbuch CINEMA

2015 Studentische Hilfskraft OMNIMAGO GmbH

2011-2015 Mitarbeiterin CAPITOL & PALATIN Programmkinos Mainz

2013 Hospitanz 3sat Kulturzeit

2012 Redaktionsassistenz goEast Film Festival

2011-2013 Teammitglied Filmkunstmesse Leipzig