Philipp Brunner

Philipp Brunner, Dr.

Leiter Videothek

Lehrbeauftragter

Tel.: ++ 41 [0] 44 634 58 04

phbrunner@fiwi.uzh.ch

Curriculum vitae

*1971; angefangenes Klavierstudium; Studium der Filmwissenschaft, Germanistik sowie der Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Zürich. 2001–2007 Assistent am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich. 2007 Promotion mit der Arbeit «Konventionen eines Sternmoments. Die Liebeserklärung im Spielfilm» (Marburg 2009). Kontinuierliche filmpublizistische Tätigkeit als Autor, Mitherausgeber und Übersetzer.
Seit 2002 Lehrbeauftragter für Filmwissenschaft an der Universität Zürich; seit 2009 Leiter der Videothek des Seminars für Filmwissenschaft.

Publikationen

Lehrveranstaltungen

Einführung in die Filmanalyse (seit HS 2007)
BA-Seminar: Gay is good. Queer Cinema und die Geschichte der filmischen Darstellung von Homosexualität (HS 2010)
Lektürekurs: Das Gesicht im Film (FS 2008; SS 2006)
Lektürekurs: Genretheorie (HS 2007; WS 2004/05)
Vorlesung: Ansätze der modernen Filmtheorie (zus. mit M. Tröhler, J. Schweinitz, T. Christen, B. Flückiger, U. von Keitz, J. Sahli, T. Smid, P. Wuss) (SS 2005; SS 2006; HS 2007)
Vorlesung: Einführung in die Filmgeschichte: Aspekte des Gegenwartsfilms (zus. mit T. Christen, T. Smid, U. Suter) (SS 2004)
Proseminar: Das iranische Kino seit 1979 (WS 2002/03)
Proseminar: Musikerfiguren im Spielfilm (SS 2002)