Reden über Film

Seit 2001 organisiert das Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit den Solothurner Filmtagen die Diskussionsreihe Reden über Film.
Ab 2010 wird Reden über Film vom NETZWERK CINEMA CH weitergeführt. Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite des Netzwerk Cinema CH.

Hauptziel der öffentlichen Gesprächsrunden ist die Förderung des engagierten Redens über das Schweizer Filmschaffen und seinen internationalen Kontext. Spezialistinnen und Spezialisten diskutieren aktuelle Themen aus Filmpolitik, -wirtschaft, -geschichte und -ästhetik. Andere Themen werden durch die Podiumsgespräche überhaupt erst (oder wieder neu) lanciert und können so den Grundstein für eine weiterführende Auseinandersetzung legen. «Reden über Film» an den Solothurner Filmtagen ist aber immer auch dies: ein Forum für den kontinuierlichen Austausch zwischen Filmpraktikerinnen und -wissenschaftlerinnen.

Unter dem Titel «Schreiben über Film» wurden in Solothurn zudem immer wieder neue Schweizer Filmpublikationen vorgestellt: wissenschaftliche und essayistische Beiträge, die vor allem im Umfeld der Universitäten Zürich und Lausanne, an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich sowie im Schweizer Filmjahrbuch CINEMA entstanden sind.