Dr. Julia Zutavern

Monografien

Politik des Bewegungsfilms. Marburg: Schüren 2015.

Herausgeberschaften

Filmfrontal. Das unabhängige Film- und Videoschaffen der 1970er- und 1980er-Jahre in Basel (Hg. mit Urs Berger, Rudolf Bind und der Kunsthalle Basel). Basel: Friedrich Reinhardt Verlag 2010.

Serielle Formen: Von den frühen Film-Serials zu aktuellen Quality-TV- und Onlineserien, Marburg: Schüren 2011 (Hg. mit Robert Blanchet, Kristina Köhler und Tereza Smid).

Aufsätze

«Politik als Modus der Sinn- und Affektproduktion». In: Montage AV 23/2/2014, S. 59–75.

«Stadtkritik und Erinnerungspolitik: Zum Verhältnis von Film und sozialer Bewegung» (zusammen mit Margrit Tröhler). In: Hengartner, Thomas; Schindler, Anna (Hgg.): Wachstumsschmerzen. Gesellschaftliche Herausforderungen der Stadtentwicklung und ihre Bedeutung für Zürich. Zürich: Seismo 2014, S. 139–167.

«‹Der Sport ist der natürliche Feind der Serie›. Ein Interview mit Michel Bodmer, dem Leiter der Redaktion Film und Serien beim Schweizer Fernsehen». In: Blanchet, Robert et al. (Hgg.): Serielle Formen: Von den frühen Film-Serials zu aktuellen Quality-TV- und Online-Serien. Marburg: Schüren 2011, S. 435–442.

«‹Ich bin ein Elefant, Madame›. Peter Zadeks Gesellschaftssatire als Prüfstein linksalternativer Bewegungen». In: Baumann, Cordia et al. (Hgg.): Linksalternative Milieus und Neue Soziale Bewegungen in den 1970er Jahren. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2011, S. 287–305.

«Vorwort. Wovon der unabhängige Film abhängt». In: Berger, Urs et al. (Hgg.): Filmfrontal. Das unabhängige Film- und Videoschaffen der 1970er- und 1980er-Jahre in Basel. Basel: Friedrich Reinhardt Verlag 2010, S. 6–7.

«In der Arbeit künstlerisch, in der Öffentlichkeit politisch – Der Kampf der internationalen Experimentalfilmbewegung um Anerkennung» (zusammen mit Fred Truniger). In: Berger, Urs et al. (Hgg.): Filmfrontal. Das unabhängige Film- und Videoschaffen der 1970er- und 1980er-Jahre in Basel. Basel: Friedrich Reinhardt Verlag 2010, S. 19–25.

«‹Irgendwie› ist der Feind jedes klaren Gedankens. Zu den Filmen von Wolfgang Kohlhaase und Andreas Dresen» (zusammen mit Guido Kirsten). In: Programminformation des Stadtkino Basel, 167/2010, S. 10–12.

«Meine Schweiz, mein Film – Interviews mit Nicolas Bideau und Jürg Hassler». In: Cinema 55/2010, S. 41–58.

«‹Es ist alles nur ein Film›. Gedächtnissimulation und Erinnerungspolitik in BARLUSCHKE – PSYCHOGRAMM EINES SPIONS». In: Ebbrecht, Tobias; Hoffmann, Hilde; Schweinitz, Jörg (Hgg.): DDR – Erinnern, Vergessen. Marburg: Schüren 2009, S. 38–55.

«Anstiftung zum Stadtfriedensbruch: Der Besetzerfilm». In: Cinema, 54/2009, S. 146–157.

«Souvenir des Terrors. Ein Kommentar zur Filmreihe ‹Vergangenheitsbewältigung, Anklage, Rechtfertigung oder Showeffekt? Die Medialisierung des RAF-Terrorismus›». In: Programminformation des Stadtkino Basel, 150/2009, S. 18–19.

«Filmfront Schweiz. Der politische Interventionsfilm der 1970er und 1980er Jahre und die Basler ‹Vereinigung für den unabhängigen Film› (Vuf)». In: Boillat, Alain; Brunner, Philipp; Flückiger, Barbara (Hg.): Kino CH / Cinéma CH. Rezeption, Ästhetik, Geschichte / Réception, esthétique, histoire. Marburg: Schüren 2008, S. 247–265.

«Der Neue Deutsche Film». In: Christen, Thomas; Blanchet, Robert (Hg.): Einführung in die Filmgeschichte. Band 3: New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren 2008, S. 111–140.

«Thomas Heise – Geisterjäger der Geschichte». In: Xenix-Programm, 5/2008. S. 28–31.

Lexikoneintrag

«Bewegungsfilm» im Lexikon der Filmbegriffe von Hans J. Wullff.

Vorträge

«‹Unterdrückte Mehrheit› oder die Rhetorik der Umkehrung», Utopien. Wege aus der Gegenwart, GfM-Jahrestagung 2015, Oktober 2015.

«Rhetorik der Ohnmacht. Über die Wirkungsstrategien filmischer (Selbst-) Darstellungen sozialer Bewegungen», Medialisierungen der Macht – filmische Inszenierungen politischer Praxis, Humboldt-Universität zu Berlin/Haus der Kulturen der Welt, Mai 2015.

«Ironie als ästhetisch-rhetorische Strategie in Filmen und Videos sozialer Bewegungen der 1960er bis 80er Jahre», Filmische Ironie – Die Ironie des Films, Universität Zürich, Juni 2014.

«ZUREICH: Stadtkritik und Erinnerungspolitik in filmischen (Selbst-)Darstellungen sozialer Bewegungen seit ’68» (zusammen mit Margrit Tröhler), Vorlesungsreihe der Universität Zürich und der Stadtentwicklung Zürich «Wachstumsschmerzen: Gesellschaftliche Herausforderungen der Stadtentwicklung und ihre Bedeutung für Zürich», Filmpodium, Oktober 2013.

«Parapolitics, Metapolitics and Politics of Activist Films: Three Modes of Producing Meaning and Affect», NECS conference, Karls-Universität Prag, Juni 2013.

«Der Bewegungsfilm als ‹politischer› Kommunikationsraum», Freitagsreihe/ Gespräche + Filme im Sommersemester 2013, Freie Universität Berlin, Juni 2013.

«Pferdegetrappel im Strassenkampf. Audio-Collagen in filmischen (Selbst-)Darstellungen sozialer Bewegungen seit 1968», Filmspur-Workshop, Universität Zürich, Mai 2013.

«Der Bewegungsfilm als politische Praxis: 1968–2011», Dokumentarfilm und Politik. Politiken des Dokumentarfilms, Filmhaus Köln (dokumentarfilminitiative), Oktober 2011

«‹Politist, adjectiv› als ‹politischer› und ‹realistischer› Film», Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium 2011, Universität Zürich, März/April 2011.

«‹Ich bin ein Elefant, Madame›: Ironie als Form politischer Subjektivierung in Filmen und Videos linksalternativer Bewegungen», Linksalternatives Milieu und dessen (Selbst)Inszenierung, Heidelberger Akademie der Wissenschaften, September 2009.

«Der subjektive Faktor: Film und Video als Selbsttechnologien der Neuen Frauenbewegung», Gender Studies – Work in Progress, Universität Bern, Mai 2009.

«Das Wagnis der Uneigentlichkeit: Ali G About Feminism», Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium 2009, Universität Passau, März 2009.

«‹Froue, jetz langt’s› – Protestfilme der Schweizer Frauenbewegung (seit 1968)», Vorlesungsreihe «Mit Aug und Ohr im Aufbruch», Universität St. Gallen, November 2008.

Übersetzungen

Aus dem Englischen ins Deutsche
Canjels, Rudmer: «Vom Beiprogramm zum Hauptprogramm: Distribution und Transformation US-amerikanischer Stummfilmserials in den Niederlanden». In: Blanchet, Robert et al. (Hgg.): Serielle Formen: Von den frühen Film-Serials zu aktuellen Quality-TV- und Online-Serien. Marburg: Schüren 2011, S. 319–335.