Jelena Rakin, Magistra Artium

Aufsätze

In Vorbereitung: «Surface and Color: Stenciling in Applied Arts, Fashion Illustration and Cinema». In: The Image in Early Cinema: Form and Material, Proceedings of Domitor. Erscheint 2018 bei Indiana University Press.

«Lust an der Palette. Serielle Farbflächen und die visuelle Dramaturgie von Kompositbildern im vorklassischen Stummfilm», in: Jörg Schweinitz, Daniel Wiegand (Hg.): Film Bild Kunst. Visuelle Ästhetik des vorklassischen Stummfilms (Zürcher Filmstudien 35). Marburg: Schüren, 2016, S. 233-250.

«Materialität und Palette. Ästhetik der Stummfilmfarbe im historischen Kontext». In: Simona Ciuccio (Hg.): Alexandra Navratil.This Formless Thing. Amsterdam: Roma Publications, 2013, S. 125-144.

«Materiality and Palette. Aesthetics of Silent Film Color in its Historical Context ». In: Simona Ciuccio (Hg.): Alexandra Navratil.This Formless Thing. Amsterdam: Roma Publications, 2013, S. 125-141.

«Bunte Körper auf Schwarz-Weiß. Flächigkeit und Plastizität im Farbfilm um 1900». In: Montage AV 20/2/2011, S. 25–39.

«Physische Wirklichkeit und malerische Leinwand: Zur Farbgestaltung in Michelangelo Antonionis Il deserto rosso». In: Mauerschau (Fachzeitschrift Germanistik). Universitätsverlag Rhein-Ruhr. 1/2010, S. 110–125.

Vorträge

«Aestheticizing Color at the Intersection of Art, Science and Industry – Historical Contexts of Hugo Münsterberg’s Examination of Color », Hugo Münsterberg – Discourses, Contexts, Reception, Universität Zürich, 9.-10. Juni 2016

«Colorié au pochoir. Ästhetik und Technik der Schablonenkolorierung im frühen Film, dekorativen Künsten und Modeillustration», Gastvortrag im Seminar der Forschungsgruppen ERC FilmColors und SNF Filmfarben, Universität Zürich, 28. April 2016

«Composite Film Image and the Archeology of the Early Color Techniques», Usages des archives: des sources aux pratiques, Université de Lausanne, 14.-16. Oktober 2015

«Material Aesthetics of Stencil Coloring and the Handschiegl Color Process», Early Cinema Colloquium, Universität Zürich, 07.–09. Mai 2015

«Aesthetics and Techniques of Stencil Coloring and the Handschiegl Process», The Colour Fantastic. Chromatic Worlds of Silent Cinema, EYE Filmmuseum Amsterdam, 28.-31. März 2015

«Intermedial Color Practices: Stencilling in Early Films and Applied Arts», Dispositifs de vision : Cinéma, photographie et autres médias – Colloque national annuel de doctorant.e.s UNIL / UZH, Université de Lausanne, 20. November 2014

«Materiality and Aesthetics of Stencil Colors in Early Films and Applied Arts», The Image in Early Cinema: Form and Material, 13. Internationale Domitor-Konferenz, Chicago/Evanston, Illinois, USA, 21.-25. Juni 2014

«Techniques and Aesthetics of Applied Silent Film Color within the Historical Context ca. 1900», Techniques, machines, dispositifs: perspectives pour une nouvelle histoire technologique du cinema / Methods, Machines, Dispositives: Perspectives for a New Technological History of Cinema, Colloque international, Université de Lausanne, 22.–24. November 2012

«Autonomous Presence: Materiality and Aesthetics of the Silent Film Colors», Material Meanings, dritte zweijährliche Konferenz des Europäischen Netzwerk für Studien zu Avantgarde und Moderne, University of Kent, Canterbury (Grossbritannien), 7.–9. September 2012

«Color Charts and Brush Strokes: Materiality and Aesthetics of Silent Film Color», Modern Visions: Produktion und Prozess, 3. Internationale Sommerschule des Kunsthistorischen Instituts der Universität Zürich, Universität Zürich, 4.–8. Juni 2012

«Filmfarbe um 1900. Ästhetik, Materialität, Diskurse», Forschungskolloquium des Seminars für Filmwissenschaft, Universität Zürich, 9. Mai 2012

«Metrics of Display. From Color Systems to Color in Silent Cinema», Early Cinema Colloquium, Universität Zürich, 29.03.–31.03.2012

«Sample Frames – Colours in Silent Film», Le Foyer – Gespräche, Conversation VI zusammen mit Alexandra Navratil, Zürich, 14.12.2011

«Colour Movement and Materiality. Film, Painting and Visual Culture around 1900», Workshop Early Cinema, Universiteit Utrecht, 12.05.–14.05.2011

«Bunte Körper auf Schwarz-Weiß. Flächigkeit und Plastizität im Farbfilm um 1900». Vortrag auf dem 24. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquium, Universität Zürich, Seminar für Filmwissenschaft, 30.03.–2.4.2011

Übersetzungen

Aus dem Französischen ins Deutsche:

Ricciotto Canudo: «Die Geburt einer sechsten Kunst. Versuch über den Kinematographen» (1911). In: Jörg Schweinitz, Margrit Tröhler (Hg.): Die Zeit des Bildes ist angebrochen! Französische Intellektuelle, Künstler und Filmkritiker über das Kino. Eine historische Anthologie 1906-1929. Berlin: Alexander Verlag, 2016, S. 71-86. (Gemeinsam mit Daniel Wiegand)

Ricciotto Canudo: «Das Publikum und das Kino» (1922). In: Jörg Schweinitz, Margrit Tröhler (Hg.): Die Zeit des Bildes ist angebrochen! Französische Intellektuelle, Künstler und Filmkritiker über das Kino. Eine historische Anthologie 1906-1929. Berlin: Alexander Verlag, 2016, S. 351-353. (Gemeinsam mit Daniel Wiegand)

Ricciotto Canudo: «Die sieben Künste [Manifest der sieben Künste]» (1922). In: Jörg Schweinitz, Margrit Tröhler (Hg.): Die Zeit des Bildes ist angebrochen! Französische Intellektuelle, Künstler und Filmkritiker über das Kino. Eine historische Anthologie 1906-1929. Berlin: Alexander Verlag, 2016, S. 354-359. (Gemeinsam mit Daniel Wiegand)

Ricciotto Canudo: «Vormarsch und Entwicklung des ‹dokumentarischen› Films» (1923). In: Jörg Schweinitz, Margrit Tröhler (Hg.): Die Zeit des Bildes ist angebrochen! Französische Intellektuelle, Künstler und Filmkritiker über das Kino. Eine historische Anthologie 1906-1929. Berlin: Alexander Verlag, 2016, S. 368-370. (Gemeinsam mit Daniel Wiegand)

Ricciotto Canudo: «Dokumente» (1923). In: Jörg Schweinitz, Margrit Tröhler (Hg.): Die Zeit des Bildes ist angebrochen! Französische Intellektuelle, Künstler und Filmkritiker über das Kino. Eine historische Anthologie 1906-1929. Berlin: Alexander Verlag, 2016, S. 371-375. (Gemeinsam mit Daniel Wiegand)