Dr. Thomas Christen

Monographie

Das Ende im Spielfilm. Vom klassischen Hollywood zu Antonionis offenen Formen. Marburg: Schüren, 2001. (Zürcher Filmstudien; 7).

Buchpublikationen

Thomas Christen (Hg.): Vom Neorealismus zu den Neuen Wellen. Filmische Erneuerungsbewegungen 1945-1968. Einführung in die Filmgeschichte, Band  2. Marburg: Schüren, 2016

Herausgeber der Mitschrift zur Vorlesung «Film und Gesellschaft» von Viktor Sidler. Zürich: Verlag Zentralstelle der Studentenschaft, 1977.

Redaktion, wissenschaftlicher Apparat, Bibliographie von «Filmgeschichte. Ästhetisch – ökonomisch – soziologisch. Teil 1: Von den Anfängen des Films bis zum Tonfilm» von Viktor Sidler. Zürich: Verlag Stiftung Zentralstelle der Studentschaft der Universität Zürich, 1982.

New Hollywood bis Dogma 95. Einführung in die Filmgeschichte, Band 3: (hg. mit Robert Blanchet). Marburg: Schüren, 2008.

Aufsätze

«Im Augenblick höchster Spannung. Annäherungen an das Genre des Thrillers». In: Dokumentation Filmstelle VSETH (Zürich), Sommer 1983, S. 6–14.

«Seelenlandschaften. Michelangelo Antonionis Filme». In: Dokumentation Filmstelle VSETH (Zürich), Winter 1983/84, S. 72–91.

«Metafilm – das reflexive Kino». In: Dokumentation Filmstellen VSETH/VSU (Zürich), Winter 1985/1986, S. 140–173. (Zusammen mit Adi Kälin).

«Film in Trance und Aufruhr. Brasiliens ‹Cinema novo›». In: Zoom (Zürich/Bern), 21/1986, S. 7–11.

«Wait a minute! You ain’t hear notin’ yet! 60 Jahre Tonfilm». In: Zoom (Zürich/Bern), 22/1987, S. 2–7.

«Ingmar Bergman. Zerbrochene Spiegel». In: Zoom (Zürich/Bern), 12/1988, S. 2–8.

«Panzerkreuzer Kane und die Spielregeln. Kanonbildung im Film». In: Cinema (Basel/Frankfurt am Main), 34. Jg., 1988, S. 94–105.

«In a cartoon you can do anything! Die Animationsfilme von Tex Avery». In: Filmbulletin (Winterthur), 4, 1988, S. 47–51.

«Free Cinema in Grossbritannien. Blick zurück ohne Zorn». In: Zoom (Zürich/Bern), 18/1988, S. 2–7.

«Das Alte und das Neue. Anmerkungen zum filmischen Werk von Luchino Visconti». In: Dokumentation Filmstellen VSETH/VSU (Zürich), 1988/89, S. 215–223.

«Labyrinthe, Ellipsen und Leerstellen. Alain Robbe-Grillets Filme und die Thematisierung des Erzählens». In: Cinema (Basel/Frankfurt am Main), 35. Jg., 1989, S. 47–53.

«To make or to remake?». In: Zoom (Zürich/Bern), 18/1989, S. 2–8.

«Absolute beginnings. Anfang und Ende – A und O des Films». In: Zoom (Zürich/Bern), 23/1990. S. 8–14.

«Der reinste aller Filmemacher. Jacques Becker». In: Zoom (Zürich/Bern), 15/16/1991, S. 23–28.

«Nouvelle Vague pure. Anmerkungen zu Jacques Rivette». In: Zoom (Zürich/Bern), 18/1991, S. 24–29.

«Geschichten ohne Ende... und dann... Michelangelo Antonionis offene Texte». In: Filmbulletin (Winterthur), 2/1992, S. 14–29.

«I Vinti – Verlorene Jugend». In: Rolf Schüler (Red.): Antonioni: die Kunst der Veränderung. Berlin: Filmkunsthaus Babylon, 1993.

«Suisse». In: Guy Hennebelle et Agnès Guy (réuni par): Les revues du cinéma dans le monde. Condé-sur-Noireau: Corlet, 1993. (CinémAction; no. 69). S. 124–126.

«Der junge deutsche Film. Auf den Spuren einer Bewegung». In: Dokumentation Filmstellen VSETH/VSU (Zürich), Sommer 1993, S. 89–108.

«Film en train de se faire. Metafilmische Aspekte bei Jean-Luc Godard». In: Dokumentation Filmstellen VSETH/VSU (Zürich), Winter 1993/94.

«Filmische Selbstreflexionen. Aspekte des Metafilms». In: Filmbulletin (Winterthur), 2/1994, S. 47–55.

«Die Präsenz der Dinge und die Absenz der Protagonisten». In: Cinema (Basel/Frankfurt am Main), 40. Jg, 1994, S. 9–19.

«Kein Ende. Nirgends. Die Dramaturgie des Fragmentarischen». In: Du – Zeitschrift der Kultur (Zürich), Heft 11, November 1995, S. 64–65.

«Das Beobachten des Beobachters beim Beobachten». In: Cinema (Basel/Frankfurt am Main), 41, 1996, S. 64–74.

«Scharf beobachtete Konstruktionen. Erzählen im Film – filmische Narration». In: Filmbulletin (Winterthur), 6/1996. S. 39–47.

«Filmwissenschaft in der Schweiz: spät entstanden, eigenständig geblieben». In: Film- und Fernsehwissenschaft (Marburg), Nr. 2/98, S. 15-17.

«Film, wissenschaftlich betrachtet». In: Unijournal (Zürich), 5/1999, 18. Oktober 1999, S. 9.

«Ein Genre stirbt: der politische Film». In: Film (Zürich), Mai 2000, S. 23-26.

«Literarischer Film, Einige Anmerkungen zu einer Schnittstelle und einer möglichen Hybridität». In: Variations – Literaturzeitschrift der Universität Zürich, Nr. 2, 2000, S. 11-25.

«Heimkino in ganz neuer Perfektion, DVD – Speichermedium der unbegrenzten Möglichkeiten?». In: Neue Zürcher Zeitung, 30. Juni 2000, S. 64.

«La (Cinématographie) Suisse n’existe pas!, Das Bild des Schweizer Films in den internationalen Filmgeschichten». In: Home Stories. Neue Studien zu Film und Kino in der Schweiz. Hg. Vinzenz Hediger, Jan Sahli, Alexandra Schneider, Margrit Tröhler. Marburg: Schüren, 2001, S. 237-247.

«(Fr)Iss oder stirb! (Verhindertes) Essen als narratives Strukturelement in Le Charme discret de la Bourgeoisie». In: Montage/AV, Vol. 10, Nr. 2, 2001, S. 95-106.

«Seelenlandschaften». In: Cinema 47. Zürich: Chronos, 2002, S. 73-83.

«Essen im Film: von der Leerstelle zum Exzess». In: Uni-Magazin (Zürich), Nr. 1, April 2002 / ETH-Bulletin Nr. 285, April 2002, S. 44-47.

«Martin Schlappner: ein unabhängiger Chronist des Films als Kunstform – über ein halbes Jahrhundert». In: Ursula von Keitz, Petra Kraus, Brigitte Bruns (Hg.): (EIN)BLICK in Nachbars Garten: eine kleine Betrachtung schweizerischen Filmschaffens. München: Münchner Filmzentrum, 2002, S. 55-59.

«Die Universität Zürich und die Filmwissenschaft: eine lange Geschichte». In: Cinema 48. Zürich: Chronos, 2003, S. 144-152.

«How to Play the Game: Selbstreflexivität in den Filmen von Steven Soderbergh». In: Frank Arnold (Hg.): Experimente in Hollywood: Steven Soderbergh und seine Filme. Mainz: Bender, 2003, S. 17-40.

«Don Siegel und der Film Noir». In: Frank Arnold, Michael Esser (Hg.): Dirty Harry: Don Siegel und seine Filme. München: Vertigo. 2003.

«Happy Endings». In: Matthias Brütsch, Vinzenz Hediger, Ursula von Keitz, Alexandra Schneider, Margrit Tröhler (Hg.): Kinogefühle: Emotionalität und Film. Marburg: Schüren. 2005, S. 189-204.

«Black Cinema USA». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 75-92.

«Das politische Kino». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 28-50.

«Der Neue Schweizer Film». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 93-110.

«Dogme ’95: Rückkehr zum Grundlegenden». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 487-509.

«Drittes Kino». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 209-228.

«Filmgeschichte und Filmgeschichtsschreibung». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 14-19.

«Junges französisches Kino». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 166-180.

«New Hollywood: Renaissance des amerikanischen Films». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 51-74.

«Schwarzafrikanisches Kino». In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 182-208.

«Einführung» (zusammen mit Robert Blanchet). In: Thomas Christen, Robert Blanchet (Hg.): New Hollywood bis Dogma 95. Marburg: Schüren, 2008, 8-13.

«Filmischer Exzess: Annäherung an ein vermeintlich oberflächliches Phänomen». In: von Arburg, H. G. [et al.] (Hrsg.), Mehr als Schein: Ästhetik der Oberfläche in Film, Kunst, Literatur und Theater. Zürich/Berlin 2008, S. 269-282.