24. Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium, 31. März bis 2. April 2011

Der Mittelbau des Seminars für Filmwissenschaft der Universität Zürich durfte 2011 das Film- und Fernsehwissenschaftliche Kolloquium ausrichten und damit das erste Mal in der langen Geschichte der Veranstaltung in die Schweiz einladen.

Das Kolloquium ist eine fachwissenschaftliche Tagung, die seit 1987 zur Vorstellung aktueller und innovativer Projekte der film- und fernsehwissenschaftlichen Forschung abgehalten wird. Im Mittelpunkt steht die Diskussion gegenwärtiger Ansätze und Gegenstände in der Film- und Fernsehwissenschaft. Darüber hinaus soll das Zusammenkommen auch dazu dienen, sich über fachpolitische und institutionelle Probleme und Entwicklungen (etwa am Arbeitsmarkt, in der Weiterqualifikation etc.) auszutauschen, die insbesondere den Mittelbau und den akademischen Nachwuchs betreffen.

Programm FFK 2011 (PDF, 68 KB)

Das FFK 2011-Team:

Wolfgang Fuhrmann, Franziska Heller, Katharina Klung, Kristina Köhler, Jelena Rakin, Susie Trenka, Geesa Tuch und Daniel Wiegand.